PP-Blogsberg

Partnerprogramme, Affiliate-Marketing, News aus der Scene!

Suchen & Finden
Abonnement
Kontakt

@:pp(aet)pp-blogsberg.de
Phone: 0951 917 082 97

Du durchsuchst gerade das Archiv des Monats Mai 2007.

Archiv: Mai 2007

Im Hitflip-Merchant-Blog wurde es mir schon vorweggenommen: Paid-4-Hitflip.

Fast täglich fällt mir auf, dass Paid-4-Anbieter unser Partnerprogramm nutzen. Nun habe ich da im Prinzip nichts dagegen, da unsere Sicherheitsmechanismen schon ganz gut greifen und wir somit kaum sinnlose Provisionen bezahlen.

Trotzdem frage ich mich: “Was bringt es Paid-4-Seiten wenn sie uns Besucher ohne Ende schicken, die kaum eine Kaufabsicht haben.” Da kommen auch kaum Provisionen rüber. Vielleicht mal eine Newsletter-Anmeldung aber häufig wird schon der Doube-Opt-In nicht abgeschlossen.

Aus meiner Sicht hat das eher statistische Nachteile für das Partnerprogramm. Es sinkt der Durchschnittliche Verdienst je Klick. Dafür steigt die Anzahl der Klicks sowie der “nutzlose Traffic” auf der Seite.

Vielleicht sollte man solche Klicks aus der Berechnung von Durchschnittswerten herausnehmen.

Wie Markus schon hier berichtet hat, hat sich Superclix was tolles für uns einfallen lassen.

Die Anforderung an Superclix war es, dass Gutschein-Codes von Offline-Werbemitteln (Gutscheinen, Paketbeilagen, usw.) online getrackt werden können. Wie von Superclix gewohnt, ist man dort gegenüber neuen Werbemitteln und Werbeformen offen und hat wirklich in Rekordzeit alles gegeben.

So funktionierts:
Einem eindeutigen Gutschein-Code ist die Superclix-Partner-ID zugeordnet; sobald ein Kunde den Gutschein-Code eingibt, wird ein Superclix-Tracking-Cookie gesetzt. Selbst wenn der Kunde den Warenkorb abbricht und erst in 85 Tagen wieder kommt, wird über das Cookie die Provision vergütet (Cookie-Lebensdauer: 90 Tage).

So sieht ein Gutschein aus:
Montessori-Shop.de - Gutschein
Auf der Rückseite ist dann noch genau erklärt, was der Kunde tun soll um den Gutschein einzulösen.

Wofür sind die Gutscheine gedacht?
Im Wesentlichen sind die Gutschein als Paketbeilagen für Internet-Versender gedacht. So lässt sich mit dem Verschicken der Pakete auch noch Geld verdienen. So ein Gutschein im Postkarten-Format beeinträchtigt nicht das Gewicht, bzw. das Volumen der Sendung und kann ganz einfach beigelegt werden.

Willste auch welche?
Ganz einfach mit:

  • Superclix-Partner-ID (gibts kostenlos hier: www.superclix.de)
  • Vorhaben & Zielgruppe
  • gewünschte Menge
  • Adresse an die die Gutschein gehen sollen

bei uns melden, schon sind die Gutscheine an Dich unterwegs!

2007 29 Mai

Conversion Booster

Abgelegt unter: Sonderaktionen | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Im Zuge der Montessori-Shop-Geburtstagsaktion gibt es zusätzlich noch einen Conversion-Booster. Bis 30 Juni 2007 erfolgen Lieferungen bereits ab 50 Euro Warenwert frei Haus. Egal in welches Land!

Nach unseren Erfahrungen treibt das die Conversion-Rate nochmal an!

04.09.07 - 19.00 Uhr München - Airbräu

Markus Kellermann läd zum Affiliate-Stammtisch ins Airbräu.

Nachdem ich es bisher nicht geschaft habe dort aufzuschlagen, habe ich mich jetzt gleich angemeldet. Außerdem wurde ich von Henning schon mehrfach instruiert da mal aufzutauchen.

Freue mich schon, alle bekannten und unbekannten Gesicher zu sehen.

Leute anmelde, mitmachen, Spaß haben: Zur Anmeldung

Eve der jünste SEO der WeltSo - eigentlich wollten wir ja bis zu Eves 7. Geburtstag warten, aber seoigg.de war schneller.

 Auch egal - unsere Tocher geht mit entspannten 6 Jahren unter die SEOs und dürfte somit das jüngste SEO-Mädchen der Welt sein.

Mehr Infos dazu gibt’s in ihrem Blog: EveLog.de

Ãœbrigens für einen Trackback, bzw. Link  zu ihrem Blog gibt es auf jeden Fall einen Backlink und eine Erwähnung im Blog. Vorausgesetzt, der Link kommt von einer “sauberen” Seite.

Als Merchant ist man ja “genötigt” häufiger mal die Liste der Affiliates durchzugehen und die Entwicklung der einzelnen Affiliates zu beobachten. Wenn man das noch mit dem persönlichen Kontakt zu einigen Partnern abgleicht, stelle ich fest: Es gibt den Affiliate 2.0

Der Affiliate 2.0 hat irgendwann mal als Hobby mit Webseiten angefangen, dann hat er gemerkt: “Mensch da steckt Geld drin”. Im Laufe der Zeit ist er SEO-, SEM-, oder Community-Spezialist geworden. Ganz unbemerkt und beiläufig ist er älter geworden, hat geheiratet, Kinder bekommen und sein Hobby zum Beruf gemacht.

Besonders interessant finde ich, dass es offensichtlich ein Affiliate-Gen geben muß. Ganz sicher bin ich mir nicht, ob es nun eine Erbkrankheit ist, oder natürliche Evolution. Auf jeden Fall haben wir teilweise den Vater und inzwischen auch schon den Sohn als Affiliate.

Ob Charles Darwin mit solchen Gen-Manipulationen gerechnet hat?

Irgendwie ist ja jeder auf der Suche nach einer einfachen Möglichkeit ein paar Backlinks zu erhaschen. Nun tauschen die Leute nicht immer freiwillig Links, besonders nicht von den Seiten die man gerne als Linkpartner haben möchte.

Natürlich kann ich das jetzt nur aus der Sicht einer Shopping-Seite darstellen:

Was wollen wir erreichen:

  • Links von themenrelevanten Seiten
  • Neue, interessierte Besucher
  • Publicity
  • Besucher, die sich an die Seite erinnern
  • Langzeitwirkung

Wie stellen wir es an:
Apfeldose
Es gibt was kostenloses, dass auf die Zielgruppe abgestimmt ist. Dazu muße es natürlich noch einen gewissen Wert und auch Witz haben. In unserem Fall Pausen- und Info-Sets für Montessori-Einrichtungen.

Dann coden wir mal ein bisschen ein Voting, so 2 - 4 Stunden sollten dafür reichen. Der Witz dabei ist: sowohl Vorschläge als auch Abstimmung kommen von den Besuchern. Jetzt müssen wir nur noch einen Grund für die Abstimmung haben und ein Bewertungskriterium. Das ist unserem Fall ganz einfach:

Grund: Montessori-Shop.de wird 3 Jahre alt
Bewertungskriterium: Die beste Website einer Montessori-Einrichtung (Schule, Kindergarten, …).

Was erreichen wir damit?:

  • Genau die gewünschte Zielgruppe
  • Publicity

Jetzt fehlen uns noch die neuen, interessierten Besucher. Das geht ganz einfach:

Das Voting ist begrenzt, jeder hat maximal 3 Stimmen, was sowohl über Session als auch über eine IP-Sperre geregelt wird. Will nun jemand seine Seite pushen muß er die Info weitergeben.

Was erreichen wir damit?:

  • Neue, themenaffine Besucher

Und wo bleiben die Backlinks?
Ganz einfach im Voting. Stimmt jemand ab, bekommt er nach der Abstimmung einen Button und den dazugehörigen HTML-Code angezeigt. Dazu noch eine Aufforderung seinen Spitzenreiter zu unterstützen. Nach dem Motto: “Copy & Past, wie leicht geht das” wandert der Button mit dem Link auf eine andere Webseite, die meist zielgruppenaffin ist. Voila da sind die Links.

Und wenn die Aktion vorbei ist?
Natürlich werden einige die Buttons von Ihrer Seite entfernen, andere aber nicht. Die Grafik liegt ja auf unserem Server, also wird diese durch ein nettes Banner von uns ersetzt. Der Link wird per mod_rewrite und 301-Meldung auf die Startseite umgelenkt.

Thats it!

So siehts aus: http://www.montessori-shop.de/gebprom.php

Eine ähnliche Aktion im Advent 2006 hat uns eben mal rund 90.000 zusätzliche Besucher innerhalb von 3 Wochen gebracht. Dabei ist unser damaliger Sever sogar zweimal komplett abgeschmiert. Inzwischen haben wir noch ein bisschen am Voting rumgefeilt und auf einen erheblich leistungsfähigeren Server gewechselt.

Die neue Aktion ist vor gut 2 Stunden angelaufen, inzwischen sind schon die ersten Backlinks eingetrudelt.

Apfeldose
Gerade online gegangen: Pausen- und Info-Set Verlosung!.

Das ganze läuft bis Ende Juli. Wer eine Gewinnspielseite hat, kann gerne direkt auf das Gewinnspiel verlinken. Wenn auch nicht gleich etwas gekauft wird, das Cookie sitzt erstmal beim Kunden und wer sich dafür interessiert, interessiert sich auch für Montessori-Material.

Ich kann jetzt nur sagen, wie der Deeplink über Superclix aussieht, nämlich so:
http://clix.superclix.de/cgi-bin/tclix.cgi?id=test&pp=4645&linknr=5057 &page=http://www.montessori-shop.de/gebprom.php

Das mit dem Superlink finde ich echt witzig, einfach ein &page=www.domain.de an einen Link anhägen und schon landet der Besucher in den Tiefen der Merchant-Seite.

Gerade drüben bei Jojo gelesen Google kündigt AdSense-Arbitrage-Accounts.

Einige Webmaster von s.g. Arbitrage-Seiten sollen von Google eine Email erhalten haben, dass ihre AdSense-Accounts zum 01.Juli 2007 geschlossen werden.

Tija: Dann werden die Seiten wohl doch auf Partnerprogramme umsteigen müssen, oder sich bei Miva und Yahoo bedienen. Na schauen wir mal. Zumindestens dürften für einige Begriffe die Google-Klickpreise sinken.

2007 18 Mai

Boys need Toys! Girls auch.

Abgelegt unter: Tools | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Den Beitrag: Jetzt über 150 Affiliate-Links in der Partnerprogramme-Toolbar drüben bei Karsten habe ich zum Anlass genommen die Partnerprogramme-Toolbar downzuloaden und mal auszuprobieren.

Vorweg muß ich sagen, dass ich gerne viel Platz auf dem Bildschirm habe, somit nicht unbedingt der Toolbar-Freak bin. Was mich wirklich begeistert hat, war die übersichtliche Struktur der 150 + Links; und die Suche über alle Partnerprogramme im Verzeichnis von Affiliate-Katalog.de.

Aus meiner Sicht: Prädikat besonders wertvoll


PP-Blogsberg läuft unter Wordpress