PP-Blogsberg

Partnerprogramme, Affiliate-Marketing, News aus der Scene!

Suchen & Finden
Abonnement
Kontakt

@:pp(aet)pp-blogsberg.de
Phone: 0951 917 082 97

Du durchsuchst gerade das Archiv des Monats August 2009.

Archiv: August 2009

Sofern irgendwie möglich begrenzen wir den Ablauf des Warenkorbs auf ein Minimum. Es werden wirklich nur Daten abgefragt, die unbedingt zur Belieferung des Kunden notwendig sind. Diese werden, sofern möglich, auf Plausibilität prüft und ja es gibt Menschen die ihren Vornamen im Warenkorbabschluß nicht ausschreiben, oder deren Email-Adresse einfach kein “@” enthält. Solchen Menschen haben wir bisher mit kleinen roten Fehlermeldungen bei falsch gefüllten Feldern weitergeholfen.

Inzwischen habe ich in meinen fast 10 Jahren Internet-Marketing gelernt, dass es nicht ums Aussehen der Seite, oder des Warenkorbs geht. Die Seite muss schnell, übersichtlich und von gewohnter Navigation sein. Ebenso muss es bei Fehlermeldungen sein: eindeutig und auffällig! Bis zu einem kürzlichen Anruf hielt ich unsere Warenkorb-Fehlermeldungen auch für auffällig (rot ist doch die Signalfarbe schlecht hin, oder?). Auf jeden Fall hat sich ein Kunde telefonisch darüber beschwert, dass er den Warenkorb nicht abschicken kann. Nach zwei gezielten Fragen war klar, dass der Kunde einfach keine Email-Adresse eingeben wollte und die Fehlermeldung schlicht überlesen hat. Darauf hin habe ich eine sehr auffällige Zusatzmeldung eigefügt:

Fehlermeldung Warenkorb

Was soll ich sagen: Die Anzahl der Warenkorb-Abbrüche ist zurückgegangen und die Conversion ist weiter gestiegen. Zwar nur um 1%, aber hey das kann viel Geld sein. Nach dem A/B-Test hab ich diese Augenkrebs-Fehlermeldung nun fest in den Shops integriert.

Was lernen wir daraus: Der Durchschnittsuser ist nicht dumm, nur man muss ihm alles haarklein vorkauen.

P.S. Das Ausrufezeichen ist ein GIF und hüpft!

Wie gestern geschrieben ist die Anmeldung für die DEMXCO-Party bereits wegen Überfüllung geschlossen. Auf unergründlichen Wegen wurden mir 5 Frei-Tickets zugespielt, die ich nun hier verlosen kann.

So kommst du in den Lostopf:

Schreib einen freundlichen Blog-Beitrag und verlinke dabei auf eine wohltätige Organisation und warum jemand dafür spenden soll. Als SEO weißt Du ja wie das geht :-D Für alle Non-SEOs: so würde das z.B. aussehen: “Ich find das Amazonica-Projekt ganz toll. Wer etwas spenden will und kann, der sollte für die Ureinwohner in Ecuador spenden.”

Selbstverständlich geht auch jede andere wohltätige Organisation deiner Wahl. Ende der Aktion ist am 03.09.09 um 12.00 Uhr. Achja: entweder Du setzt einen Trackback hierher oder hinterlässt einen Link zu deinem Blog-Beitrag als Kommentar, sonst weiß ich ja nicht, dass du mitgemacht hast. Bei mehr als 5 Teilnehmern entscheidet das Los, also ich :mrgreen:

Die erste DEMEXCO-Party am 23.09. ist schon wegen Überfüllung geschlossen, wie man hier lesen kann.

Werd mal versuchen noch ein paar Sponsor-Tickets abzugreifen. Stay tuned!

Der wohl beliebteste Backlink-Checker aller SEOs, der Yahoo Site Explorer war bisher nicht gerade für seine Geschwindigkeit berühmt. Es konnte schon mal bis zu zwei Monaten brauchen, bis ein gerade gesetzter Link dort auftaucht. Nun stelle ich mit Entzücken fest, dass die Yahoo-Crew da wohl einen Turbo eingebaut hat. Einige Links (von welchen ich natürlich nur durch Zufall weiß) hat der Explorer innerhalb von 3 Tagen gefunden und listet sie als Backlinks auf. Danke Yahoo, oder muss ich schon Danke Microsoft sagen?

Wie man das aktuelle Tagesgeschehen für seine Adwords-Kampagne nutzt zeigt AutoScout24:

Dienstwagen geklaut?

Mal überlegen, was man als Affiliate noch sinnvoll für seine Kampagnen verwenden kann :-D

2009 18 Aug

Nischentipp

Abgelegt unter: SEO-Affiliates | RSS 2.0 | TB | 3 Kommentare

Constantin von SEO-United hat kürzlich angefangen SEO-Tipps in Form von SEO-Nischenvorschlägen zu veröffentlichen. Da will ich mich natürlich nicht lumpen lassen und auch eine der Affiliate-Lieblingsfragen zum Partnerprogramm von unserem Geschenke-Versand beantworten: “Wo kann noch einfach etwas optimieren?”

Da gibt es zwar mehrere Bereiche, aber einer bespaßt mich im Moment besonders: Fußmatten

Häähh? Fußmatten? (Du hast das auch gerade gedacht, oder?)

Jup, das geht wie SchmidtsKatze. Erstmal gibt es reichlich Synonyme und ein relativ hohes Suchvolumen dafür (Monatswert, weitgehend passende Ergebnisse in Klammern):

Fußmatte (135.000)
Fussmatte (74.000)
Schmutzfangmatte (40.500)
Fußabtreter (18.100)

usw.

Und dann kann man daraus so tolle 2-Wort-Keywords machen, wie:

lustige fußmatte
verrückte fußmatte
coole fußmatte
praktische fußmatte

Sogar für die einzelnen Artikel gibt es angenehmes Suchvolumen:

Fußmatte Walk of Fame (720)
Fußmatte Hotel Mama (480)

Mädels und Jungs, da liegt Geld vergraben. Viel Spaß & Erfolg damit.

Als dummer Affiliate und “bindochselbstMerchant” geht man davon aus, dass ein Partnerprogramm bei jedem Netzwerk die selben Konditionen haben sollte. So dachte ich bisher. Wenn man sich das ganze mal genauer anschaut, stellt man fest, dass ein recht großer Teil der Merchants unterschiedliche Konditionen anbietet.

Gerade bastel ich an einer neuen (und natürlich total nützlichen) Affiliate-Seite und hatte mich da gewohnheitsgemäß auf eine Nische festgelegt. Das Partnerprogramm läuft bei verschiedenen Netzwerken und ich wollte zwecks XML-Produkt-Import eh schon die ganze Zeit ein von mir bisher nicht so stark genutzes Netzwerk an mein System anbinden. Nur dann stelle ich folgende Situation fest:

Beim Netzwerk X gibts 6% Provision und 90 Tage Cookie-Laufzeit
beim Netzwerk Y gibts Staffel-Provision von 5 - 8% und 30 Tage Cookie-Laufzeit

Die Staffelprovision ist kein Problem, da es die 8% gerade mal für 11 Sales im Monat gibt, da brauch ich nicht lange überlegen, die bekomme ich sowieso. Nun weiß ich zufällig, dass die Besucher dieses Shops im Schnitt ca. 19 Tage vom ersten Besuch bis zum Kauf brauchen. Da blieben mir als Toleranz gerade noch 11 Tage bis das Cookie abläuft. Ist ein bisschen knapp ,wen man annimmt, dass ca. 20% der Käufer noch länger als 30 Tage brauchen.

Was nun?

- Netzwerk X auf den Umstand hinweisen und Staffelprov. verlangen
- Netzwerk Y auf die kurze Cookie-Laufzeit hinweisen
- Bei Netzwerk Z oder A nach einer Alternative suchen

Was würdest Du tun?

2009 3 Aug

Super Praktikant zu verleihen

Abgelegt unter: Jobs | RSS 2.0 | TB | 4 Kommentare

Mein Praktikant von der IMK in Köln möchte sich noch mehr Bildung aneignen, als ich ihm angedeien lassen kann. In seinem Kurzzeitpraktikum bei mir war er stets zu allen untertänigen Diensten bereit und hat seinen vollsten Einsatz gezeigt. Wer also noch einen tüchtigen, erfahrenen und diplomierten SEO-Praktikanten braucht, der schaut sich hier seine Vita an.

Inzwischen ist unser Steuerbetrüger Steuerberater ja schon ziemlich hart im Nehmen. Er kann damit leben, dass es von Adwords keine vernünftigen Rechnungen gibt und er erträgt auch, dass wir einen weltweiten Zahlungsaus- und eingang haben. Er hat sich zwischenzeitlich auch schon fast abgewöhnt irgendwelche Fragen zu stellen. :-D

Nun hab ich ihm vor 3 Wochen mal die gesammelten Werke 2008 in zwei handlichen A4-Ordnern auf den Tisch geworfen und um abschließende Bearbeitung gebeten. Gestern ereilt mich dann der Anruf seiner Mitarbeiterin: Sie ist soweit durch und hat nur noch eine Frage: “Was ist das Ausgabenkonto 4925 Hosting 19%?”. Sie hat mal im englisch Wörterbuch nachgeschlagen und dort nur “zu Gast sein” gefunden. Tija, dann hab ich erstmal erklärt, dass das nichts mit Bewirtungskosten zu tun hat, sondern die Miete für diverse Server und Webspaces ist. Dann war sie beruhigt. Wahrscheinlich dachte sie, dass sind Bewirtungskosten im Ausland, oder so….


PP-Blogsberg läuft unter Wordpress