PP-Blogsberg

Partnerprogramme, Affiliate-Marketing, News aus der Scene!

Suchen & Finden
Abonnement
Kontakt

@:pp(aet)pp-blogsberg.de
Phone: 0951 917 082 97

Du durchsuchst gerade das Archiv des Monats November 2009.

Archiv: November 2009

Fangen wir am Anfang an. Dirk hat ja schon von der Akademie berichtet. Die PInga auch. Da brauch ich nicht mehr viel schreiben. Eins doch noch: Dafür das sich einige über die bisherige Statistik ausgelassen haben verwundert es mich, dass gerade mal eine einzige Agentur gekommen ist um sich das neue Backend anzusehen. Aus meiner Sicht eine ziemlich schwache Leistung. Nun gut, die fehlenden Herr- und Frauschaften werden eben länger auf eine neue Statistik warten müssen (und dabei ist das neue Backend so sau cool und verflixt schnell). ÄÄÄÄÄÄÄÄÄtschhhh

Die Bowlix gehört inzwischen zu meinem festen Programm. Nicht nur wegen dem langharigen Ficken-Bomber:
Bowlix Freiburg

Es war auf jeden Fall genug los:
Bowlix

Dank meiner weiten Strecke bin ich ja auch gleich mal einen Tag fürher angereist und habe Gastgeschenke verteilt:
Schlenkerla
Dabei handelt es sich um echtes, bamberger Rauchbier der Marke Aecht Schlenkerla.

Interessante Entdeckungen ergaben sich dann hinter den Schreibtischen der Superclixer:
ex betreiber

Es Partner

Wenn hier jemand ein paar hundert Affiliates oder Merchants vermisst, dann wir er diese wohl schön sauber zusammengeschrumpft in den Kartons finden. ;-)

Gerade gefunden. Die Ãœbersicht der gestern aufgelaufenen Bestellungen eines Partnerprogramms:
Affiliate-Dominanz

In der gelb markierten Spalte steht die vom Merchant fortlaufend vergebenen Auftragsnummern, d.h. innerhalb von 3 Stunden habe ich 3 aufeinander folgende Sales gemacht. Dann ist exakt eine Auftragsnummer fremd vergeben und dann wieder ich.

Wenn man jetzt ganz böse rechnet, dann hat der Merchant in 8 Stunden 5 Sales gemacht, wovon 4 auf mich entfallen, d.h. mit 80% Umsatzanteil bin ich dabei. :-D

Ob ich mal nach einer höheren Provision fragen sollte :mrgreen:

Es gibt Lieferanten, die sind doch tatsächlich auf Internet-Vertrieb ausgerichtet und sparen nicht mit Informationen. Gerade reinbekommen:

Liebe Freunde und Kunden von myminigolf,

heute Abend um 20.15 Uhr spielt Jürgen Vogel myminigolf in der SAT 1
Comedy show “Schillerstrasse”.

Herzliche Grüße
….

Logisch haben wir MyMinigolf auch im DesignDot-Sortiment. Erfahrungsgemäß suchen nach Fernsehsenungen viele nach den verwendeten Produkten. Wer traut sich und setzt jetzt für 2-3 Tage eine SEM-Kampagne zu MyMinigolf und Vertipper auf? Ein Sale des Basic-Sets bringt ja immerhin bis zu 26,75 Euro Provision.

So sieht das übrigens aus, wenn man MyMinigofl spielt:

Man möge mir Statistikwut vorwerfen, aber wir werten u.A. aus, bei welchen Artikeln es vermehrt zu negativer Bonität kommt, bzw. welche Artikel sich auf Bestellungen von Zahlungsunwilligen und -unfähigen befinden. Unglaublich aber war, der Artikel der von den meisten Zahlungsverweigerern bestellt wird ist das Rechengeld für Schulen und Kindergärten.

Keine Ahnung was die sich dabei denken. Wollen die evtl. mit dem Spielgeld im Laden bezahlen?

Spiel- und Rechengeld muss sich entweder in Größe und Gewicht (min. +/- 50%) vom Original unterscheiden oder mit anderen Symbolen/Aufdrucken versehen werden. In unserem Fall sind die Kunststoffmünzen mit einer Phantasierückseite und die Scheine mit unbedruckter Rückseite. So kann es keine Verwechslung zum echten Geld geben.

Komm gib es schon zu! Du hast auch schon Texte gekauft! Hast Du auch alles bedachtet, was Dir u.A. rechtliche Schwierigkeiten bereiten kann? Ich glaube nicht. Hier die 10 Tipps für Content-Erstellung:

1. Schreib keine Preise
Die ändern sich und schon passt der Text nicht mehr.

2. Schreibe nur ca. Abmessungen
Ändern sich die Abmessungen eines Produktes oder variieren diese ist der Text schlicht falsch.

3. Unterstelle keine heiliende Wirkung
Vom Sportgerät über Naturheilmittel bis zu irgendwelchen Nahrungsergänzungsmitteln darf im Text keine heilende Wirkung unterstellt werden. In Eurpa darf nur heilen was auch als Medikament zugelassen ist.

4. verwende keine Superlative
Letztlich sind SEO-/Affiliateseiten Werbung und was man da schreibt muss beweisbar sein. Gerade Superlative (größter, bester, sicherster, ..) sind schwerlich zu beweisen und riechen nach Abmahnung.

5. Keine Anführungszeichen und Sonderzeichen in Text und Überschrift
Je nach Weiterverarbeitung der Texte können Anführungszeichen und Sonderzeichen zu technischen Problemen führen. Wird aus dem Text z.B. automatisch ein Dateiname generiert wird es mit Sonderzeichen schon schwierig.

6. Keyworddichte vorgeben
Der ein oder andere Texter meint es besonders gut und packt das Keyword gefühlte 8000 mal in 300 Wörter. Man sollte schon beim Auftrag definieren wie oft das Keyword vorkommen soll.

7. Synonyme verwenden
Als Auftraggeber sollte man schon bei der Auftragsvergabe der Texte Synonyme für das eigentliche Keyword angeben, so kann man u.U. auch Traffic abgreifen, der nicht direkt vom eigentliche Keyword kommt.

8. Lass unterschiedliche Texter arbeiten
Hat sich ein einzelner Texter 14 Tage mit dem selben Thema beschäftigt, werden die Texte immer gleich klingen und immer die selben Redewendungen enthalten. Besser ist es Aufträge an eine Gruppe von Textern zu geben.

9. Keine Firmennamen im Text
Wenn es nicht gerade zur Keyword- oder Verlinkungsstrategie gehört, dann haben Firmennamen nichts im Text verloren. Da fühlt sich einer ein bisschen angepisst und schon hast Du eine Abmahnung.

10. Gibt den Schreibstil vor
Gerade wenn mehrere Texter an einem Projekt arbeiten, kann es zu ungewollten Schreibstilvermischungen kommen. Der Eine schreibt in der Ich-Form, der Andere eher einen Pressetext und der Nächste einen Testbericht.

Die meisten von euch dürften Einzelkämpfer sein und sich recht wenig Gedanken darum machen, was ist, wenn ich gerade mal nicht kann. Blöd ist, wenn man länger mal nicht kann und sich der Rest der Angehörigen so garnicht mit deinem Tun als Affiliate / Selbstständiger auskennt. Schon mal darüber nachgedacht? Zugegeben ich auch nich so oft, aber zumindest gibt es eine Liste mit einer Zuordnung Person - Tätigkeit, d.h. wenn ich mal nicht da bin, wer kennt sich mit was aus. Dürfte wohl immer noch schwierig genug sein da durchzusteigen, aber besser als nichts.

Am Wochende ereilte mich der Notruf von der Frau eines guten Freundes. Er ist jetzt wohl eben mal 6 Monate nicht einsatzfähig (Details spar ich mir hier) und sie hat keinerlei Ahnung was er wo hat und welche laufenden Geschäftskosten wo abgebucht werden. Somit habe ich meinen Sonntag-Nachmittag damit verbracht Schadensbegrenzung zu betreiben und seinen Computer nach allen möglichen Passwörtern zu durchsuchen.

Jungs & Mädels macht euch einen Notfallordner mit:

  • allen Passwörtern
  • grundlegenden Buchhaltungsinformationen
  • kurzer Geschäftsbeschreibung
  • Kontodaten
  • laufende Kosten
  • und alles was sonst noch wichtig ist um euer Geschäfts aufrecht zu erhalten.

Man wünscht sich nichts Böses, aber passieren kann es und dann ist es nett, wenn der Rest der Familie auch weiß was ihr da so verzapft habt!

Gerade erst gabs noch mehr Provision für alle und jetzt haben wir die Conversion-Schraube noch ein ganzes Stück weiter gedreht:

Bis einschließlich 22.11.09 erhalten Montessori-Shop-Kunden Ihre Lieferung bereits ab 30 Euro Warenwert versandkostenfrei.

Jetzt nochmal schnell die Kampagnen optimieren und der Rubel äh Euro rollt.

2009 9 Nov

Meet MontiMan @ Nürnberg

Abgelegt unter: Termine | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Die Branche trifft sich am 3.12.09 in Nürnberg zur Branchen-Vorweihnachtsfeier. Los gehts um 19.00 Uhr in der Skybar, die erst kürzlich SEO-Treffpunkt war. Per soeben sind gerade noch 25 Plätze frei, also Beeilung.

Ja! Man glaubt es kaum, die Freiburger haben ein neues Backend für Affilaites & Merchants entwickelt. Ein paar Einblicke hatte ich schon und muss sagen, das Teil ist echt genial und vorallem richtig schnell. Vorgestellt und eingeführt wird die neue Statistik am 27.11 im Vorfeld der Bowlixx.

Im Rahmen der Superclix-Akademie spricht auch unser geschätzter Rechtskollege Prof. Dr. Ernst zum Thema Internet-Recht kurios. Vorher darf ich zum Thema SEM & SEO im Affiliate-Marketing - einsam oder gemeinsam meinen Senf (für Franken: Senft) abgeben.

Ich seh Dich dort!

Es ist schon eine ganze Ecke her, da hatten wir die Bedingungen unserer Partnerprogramme angepasst und Paid4-Irgendwas-Anbieter ausgeschlossen. Leider gibt es doch einige wenige, die sich daran nicht halten können. Inzwischen ist der Aufwand der LEAD-Prüfung (Newsletter-Anmeldung) so enorm gestiegen, dass ich wöchentlich einen halben Tag nichts anders gemacht habe, als zu schauen, sind die Anmeldungen echt, oder handelt es sich um Fakes. Ganz ehrlich, die LEAD-Abgreifer sind auch nicht dümmer geworden und haben ihre Methoden perfektioniert. Inzwischen werden unterschiedliche IPs, unterschiedliche Browser, unterschiedliche Einwahlknoten usw. verwendet. Ergo - die Kontrolle ist zwar möglich, aber sehr aufwändig. Für jeden der vielen ehrlichen Affiliates ärgert mich eine gefakte Newsletter-Anmeldung.

Deshalb ändern wir per Donnerstag den 5.10.2009 unsere Vergütungsstruktur wie folgt:

Bei beiden Partnerprogrammen, wird die LEAD-Vergütung gestrichen! Somit dürften die Partnerprogramme für LEAD-Faker uninteressant werden.

Als Ausgleich für den weit größeren Teil, die guten und anständigen Affiliates, gibt es 1% Provision on top!

Die Staffelungen sehen ab morgen dann so aus:

Montessori-Shop:
bis 999,99 Euro Umsatz = 8% Standardprovision
ab 1.000 Euro Umsatz = 9% Premium-Provision
ab 3.000 Euro Umsatz = 10% Top-Premium-Provision
ab 6.000 Euro Umsatz = 11% Elite-Partner-Provision
(monatliche Umsätze)

DesignDot:
bis 499 Euro Umsatz = 12% Standardprovision
ab 500 Euro Umsatz = 14% Premium-Provision
ab 2500 Euro Umsatz = 16% Top-Partner-Provision
(monatliche Umsätze)

Genau nachlesen kannst Du das für das Montessori-Shop Partnerprogramm hier und für das DesignDot Partnerprogramm hier.

Faktisch ist es so, dass jetzt jeder Affiliate bei gleichem Shop-Umsatz mehr Geld verdienen wird. Nur die LEAD-Faker bleiben auf der Strecke.


PP-Blogsberg läuft unter Wordpress