PP-Blogsberg

Partnerprogramme, Affiliate-Marketing, News aus der Scene!

Suchen & Finden
Abonnement
Kontakt

@:pp(aet)pp-blogsberg.de
Phone: 0951 917 082 97

Du durchsuchst gerade das Archiv des Monats März 2010.

Archiv: März 2010

An allen Ecken und Enden der SEO-Gemeinde hört man zu duplicate Content: “Man braucht unique Content”. Aus meiner Sicht ist das zwar in 70% der Fälle richtigt, aber was sind die anderen 30%?

1. Fall Domain mit www und ohne www.
Inzwischen ist es Google m.E. schnuppe ob man sich da auf eines festlegt. Google entscheidet selbst was es besser, oder einfach zuerst findet. Gefühlt würde ich sagen, dass es auch davon abhängig ist ob mit www oder ohne www mehr eingehende Links hat. Des weiteren kann man in den Webmastertools schlicht angeben was man bevorzugt. Aus meiner Sicht ist diese DC-Falle keine mehr.

2. Fall Preisvergleichsseiten
Der größte Teil der Preisvergleichsseiten besteht aus Datenbankabzügen von Shops und ist somit 100% DC. Natürlich wird da etwas ge-mashup-t, trotzdem bis auf ein paar Kunden-Meinungen auf den Portalen haben wir da prächtigen DC. Was macht nun Google damit: Weder fliegen die Seiten aus dem Index, noch ranken sie besonders schlecht. Bei einigen Produktbegriffen besteht die 1te Seite der SERPS nur aus Preisvergleichsseiten - kann so schlecht also also nicht sein. Auf der Campixx habe ich dazu noch ein neues Wort von einem Preisvergleichsinhaber gelernt das “Preisvergleichsmitbewerbername-Syndrom” (Name auf Anfrage). Bevor Google kein Ergebnis ausliefert, nimmt man lieber irgendeinen Preisvergleich.

3. Fall DC in einem Dokument
Offensichtlich etwas womit Google sich noch nicht beschäftigt hat. Normalweise hat ein Shop zu jedem Produkt eine Seite und dort steht genau 1x der Beschreibungstext. Nun wissen wir ja, dass Google gerne viel Text hat und es fürs Ranking nicht gerade schlecht ist, wenn die Keywords mehrfach im Text vorkommen. Leider sind Produktbeschreibungen meist nicht gerade lang. Abhilfe: Packen wir doch ein und den selben Beschreibungstext einfach 4x in das selbe Dokumen (Seite). Faktisch stört sich Google nicht daran und belohnt das mit einem besseren Ranking. Tip: einfach mal testen: 2 Dokumenten mit dem selben Text auf eine Domain packen und bei einem Dokument den Text 4x oder häufiger verwenden - es wird das Dokument sein welches besser ranked.

4. duplicate Content & Crawlability
Schon probiert und funktioniert! Inzwischen sind Shops und andere Internetseiten so schön auf Web 2.0 oder höher gepimpt, dass die Crawlability der Seite darunter leidet (Flash, Ajax und die anderen Putzmittel lassen grüßen). Da werden wahnsinnige Sitemaps und Querverlinkungen auf Unter-Sub-Seiten angebracht, die ein Kunde nie zu Gesicht bekommt, nur damit die Einzelseiten im Index landen. Was Google zwar hinnimmt, aber nicht als beste Lösung ansieht ist wohl klar. Gerade bei solchen Seiten kann man mit einem Datenbankabzug und einer 1:1-Copy-Seite wahre Wunder bewirken in dem man einfach die Webdesignschraube zurückdreht und den Content für Google einfacher und sinnvoller crawlable macht. Übrigens: So mancher Merchant ist dann etwas angepisst, wenn man mit der Affiliate-Seite vor ihm steht. :-D

Und kommen wir zum letzten Test aus der DC-Reihe. Als großer Wächter von Duplikaten ist Copyscape bekannt. Na dann probieren wir doch mal aus, was Copyscape als Kopie ansieht. Man suche sich ein Produkt seiner Wahl und schreibe tatsächlich händisch und aus eigenem Geist einen Text dazu. Ca. 300 Wörter sollten reichen. Ab damit auf eine Domain und dann lassen wir Copyscpae mal nach Kopien dafür suchen. Garantiert findet es mehr als 10 Kopien, obwohl man den Text gerade erst hochgeladen und sich das Ganze auch noch selbst ausgedacht hat. Somit die Schlußfrage: Wo fängt DC an und hört DC auf?

Eine Kolumne
Hä? Wat dat denn? Klickst Du hier und guckst Du

Wie wohl die meisten älteren Onlinemarketer (oh schieße und ich schreib das mit 35) komme ich ursprünglich aus dem Offlinehandel (früher gab es sowas, als Faxgeräte noch der letzte Schrei waren). Dort haben sich s.g. Handelsbräuche eingebürgert. Für mich habe ich diese auch in Netz übernommen, d.h.: Mein Wort gilt und Verträge werden auch schon mal per Handschlag besiegelt. Offensichtlich hat ein geringer Teil der Netzgemeinde wohl nicht die grundlegende kaufmännische Ausbildung genossen (schade). Ein paar Beispiele gefällig:

(1) Ein lieber Kollege arbeitet als Freelancer für mich. Der Deal war, dass er evtl. lohnendere Aufträge zwischen meine Aufgaben schiebt. In dem Fall kein Problem für mich. Gerade habe ich erfahren, dass der lohnendere Auftrag nur virtuell lohnend war und der Kunde nicht bezahlt hat. Der Kollege verabschiedet sich nun von der Selbstständigkeit :-(

(2) Partnerprogrammbetreiber die mit einer Prov.-Staffel winken und diese dann bei Erfüllung der Ziele leider erst auf Zuruf einhalten. Hallo! Sowas überwacht man schon, oder? Wie peinlich ist, dass wenn man die eigene Staffel nicht einhält? Zufall? Vergessen? Keine Ahnung! Ich will hier keinem was unterstellen, aber eine Mail mit: “Sorry vergessen” würde mir den Beigeschmack nehmen.

(3) Eine Affiliate-Agentur versucht eine andere (m.E. sehr gute) Agentur auszustechen und macht die Affiliates der anderen Agentur schlecht, obwohl alle Werbemaßnahmen abgesprochen waren. Das ist weit unter der Gürtellinien und hat bei mir dazu geführt, dass meine interne Agentur-Blacklist einen weiteren Eintrag erhalten hat. Hätte nicht sein müssen!

(4) usw., usw.

Klar gibt es in jeder Branche ein paar schwarze Schafe, die ihr schlechtes Licht auch auf andere, ordentliche Marktteilnehmer projizieren. Sorry, vielleicht bin ich einfach zu alt um das zu verstehen, aber ich neige dazu mit gutem Gewissen und erhobenen Hauptes ins Bett zu gehen. Ich kann das - Wer noch?

2010 16 Mrz

SEOCampixx @ Zahnaua

Abgelegt unter: gut gemacht | RSS 2.0 | TB | 2 Kommentare

Leider habe ich mir auf der SEOCampixx an einem Körnerbrötchen die Füllung eines Backenzahnes zerstört. War in Berlin nicht wirklich tragisch, wurde aber gestern nicht unbedingt besser und heute kam er der schleichende und stechende Schmerz aus dem Oberkiefer. Bei meinem (bisherigen) Zahnarzt hab ich auf die Schnelle keinen Termin bekommen, also wanderte ich zur Zahnärztin meiner Frau, die war so nett und mich gleich drangenommen! Zwar ist die Dame gerade mal 6 Monate in Amt und Würden, aber entsprechend modern sind ihre Behandlungsmethoden und die Praxis. Deshalb gibts dafür jetzt einen Link für meine neue Zahnärztin, die m.E. der beste Zahnarzt / Zahnärztin in Bamberg ist. Außerdem ist sie beim finden ihres Domainnamens echt kreativ gewesen: www.sag-zahnweh-a.de. Darauf muss man erstmal kommen.

Ein Erfahrungsbericht in Stichpunkten:

1. Es ist möglich eine saugute Veranstaltung noch besser zu machen
Meine Hochachtung an das Orga-Team um Marco und den gefühlten Weltmeister im Dauerjoggen.

2. Das Essen war um Welten besser
Es gab sogar etwas für Veganer wie mich!

3. Alle Vorträge die ich besuchte waren klasse
Sorry, dass ich beim ein oder anderen früher gegangen bin, aber man will ja so viel sehen und ich kann sie jetzt nicht alle nennen. Trotzdem meine TOP 3

Thomas von Stetten - Virales Marketing.
Wer was virales zu machen hat : ab zu ihm!!

Ralf aka Fridaynite
Hier ein Ausschnitt aus seiner Präsentation

Astrid aka Nerd in Skirt - Handling von Erotik Inhalten
Auch wenn sich mancher etwas anderes unter dem Vortrag vorstellte: ich fand es klasse und konnte mir ein paar Fragen beantworten lassen.

4. Juhu es gab WLAN für alle
Ein deutlicher Fortschritt in der UMTS-Diaspora. Kleine Anregung: wie wäre es mit WLAN auf dem Zimmer?? Dann müsste ich nicht heute alles nacharbeiten. Weil in der Looby arbeiten ist ein bisschen doof.

5. Chill-Out Lounge
Leider erst am 2ten Tag bemerkt. Die Masseurinnen waren echt super. Gabs das auch schon 2009?

6. Networking
Wenn nicht dort, wo dann? Wo bei ich ehrlich gesagt festgestellt habe, dass sich einige schweigende Zuhörer gefunden haben. Da ist der Spirit wohl nicht angekommen. Schade. So sollte das eigentlich nicht sein Jungs und Mädels. Wenn ich Wissen preisgebe, dann will ich auch einen Return dafür.

7. Impressionen

SEO Campixx 2010

Campix 2010

Campixxx 2010

Campixx 2k10

Campixx SEO 2010

Mehr dazu bei einer coolen Affiliate Agentur, beim Thomas, SEO.de, Keyword Stefan und wahrscheinlich knapp 350 weitere. :-D

Nachdem ich schon geschimpft wurde, wegen dem kurzen Beitrag zum 2ten SEO-Stammtisch in Nürnberg, ich besprochenen “Geheimnisse” aber gerner für mich behalte, gebe ich jetzt mal einen Tip preis, den ich auch in Nürnberg schon erklärt habe:

Zugegeben: hat jetzt weniger mit SEO zu tun, dafür aber mit Usability & Conversion und was nutzen einem viele Besucher, wenn dann nichts bei rum kommt.

Step by Step - Die Apotheken Umschau-Logik:

1. Gehe in eine Apotheke Deiner Wahl und besorg dir eine Apotheken Umschau (kostenlos). (Ja natürlich bist Du zu jung dafür, aber du brauchst sie!)

2. Blättere zum ersten “redaktionellen Bericht” über ein Medikament.

3. Finde den Hersteller des Medikaments heraus.

4. Besuche die Webseite des Herstellers und suche nach Informationen für Ärzte zu dem Medikament.

5. Vergleiche den “Enduser-Text” der Apotheken-Umschau mit dem Text für Ärzte.

6. Du wirst feststellen, dass sich selbst schwerste Nebenwirkungen für den Enduser wie ein Feature lesen, während der ärztliche Text deinem Gehirn eintrichtert: “lass es”. Du brauchst zum Verstehen des Enduser-Textes gerade mal 5 Minuten, denkst dabei über kein Fremdwort nach und bist anschließend der Meinung, dass dieses Medikament das beste ist, was je erfunden wurde.

So funktioniert Conversion! Dieses Prizip kannst Du ganz einfach auf deine Seiten übertragen. Nicht nur textlich auch in der Benutzerführung, Navigation und Bildsprache. Nehm dein Webwissen und teile es durch 10, dann kommt das heraus was der Enduser haben will! Gib ihm immer wieder ein unbewustes JA und Deine Conversion steigt.

2010 7 Mrz

Conversion reloaded

Abgelegt unter: Sonderaktionen | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Hat an Weihnachten schon super funktioniert! Dann probieren wir das doch auch gleich nochmal zu Ostern!

Bis einschließlich 28.03.10 erhalten Montessori-Shop-Kunden Ihre Lieferung bereits ab 30 Euro Warenwert versandkostenfrei.

Jetzt nochmal schnell die Kampagnen optimieren und der Rubel äh Euro rollt.

geil


PP-Blogsberg läuft unter Wordpress