PP-Blogsberg

Partnerprogramme, Affiliate-Marketing, News aus der Scene!

Suchen & Finden
Abonnement
Kontakt

@:pp(aet)pp-blogsberg.de
Phone: 0951 917 082 97

Du durchsuchst gerade das Archiv des Monats Dezember 2010.

Archiv: Dezember 2010

Die meisten Blogs haben ihren Jahresrückblick schon hinter sich, gelesen habe ich ein paar und stimme zu, oder auch nicht. Es ist auch egal was ich dazu denke und ich hab beschlossen, dass es keinen Jahresrückblick auf pp-Blogsberg gibt, es ist ja abgesehen vom Hochzeitstag und dem Geburtstag ziemlich sinnlos Ereignisse zu besprechen/beschwören, die in der Vergangenheit liegen. Ich wage lieber einen kleinen Ausblick, der nocht nicht mal groß etwas mit SEM & SEO zu tun hat. Irgendwie werde ich ich die Befürchtung nicht los, dass uns die Politiker nächstes Jahr mehr Kopfzerbrechen machen, als es Google und Co je getan hat:

1. Der JMStV (Jugendmedienstaatsvertrag)
Ich spar mir jetzt den ganzen Schwachsinn der dort verbrochen wurde zu erklären, da der JMStV auch erstmal so nicht kommt, wie es ursprünglich geplant war. Nur ich gebe zu bedenken: für den Stop des Gesetzes ist letztlich nich der Inhalt verantwortlich sondern Streiterein in einer Landes-Koalition - was für ein Traum. Sicher ist: das Ding wird kommen, wenn vielleicht auch in abgespeckter Form.

2. Frau Aigner und die Halbwertzeit von Daten
Unsere liebeste Verbraucherschutzoberförsterin Frau Aigner fordert ein Verfallsdatum für private Daten im Internet. Ich finde gerade kein Adjektiv, dass treffend für diesen Bullshit ist. Was Frau Aigner damit versucht ist letztlich den “mündigen” Bürger an die Leine zu nehmen und ihn vor seiner eigenen Dummheit zu bewahren. Sorry - kein Verständnis dafür! Wenn jemand seine Daten auf welcher Internetoberfläche auch immer einwirft, dann sind die nunmal da. Im RealLife würde sich ja auch keiner nackt auf eine Autobahnbrücke stellen und mit einem 5 x 5 Meter großes Schild seine Telefonnummer den vorbeifahrenden Fahrzeugen entgegenhalte. Verstümmelt nicht das Netz, sondern lernt den Bürgern damit umzugehen!

3. Wikileaks ein demokratisches Gemetzel
Ob es nun besonders klug ist eigentlich geheime Daten ins Netz zu stellen, daran zweifle ich schon, besonders wenn diese evtl. Auswirkungen auf im Krieg befindliche Soldaten haben. Darum geht es mir garnicht. Viel bestürzter bin ich über den Umgang der Politik mit Wikileaks und seinem Gründer. Erst Demokratie predigen und dann Demokratur ausüben. Fasziniert bin ich auch wie richtig große Firmen (freiwillig?) eine Zusammenarbeit mit Wikileaks oder zugetanen Organisationen beenden. Aktuelles Beispiel: Apple. Wo endet Demokratie und wo beginnt Zensur und ist Wikileaks nur der Anfang? Fragen über Fragen.

Ein Ausblick - nicht ganz nach üblicher Manier, aber was solls: Ich mag Euch alle und wünsche Euch geile Weihnachten und einen wahnsinnig guten Rutsch ins neue Jahr.

Der Novemberteil der Sonderaktion ist gerade durchgerechnet und die Preise sind verteilt. Ein Blick auf den Kontostand der Netzwerke zeigt Dir ob Du dabei bist oder nicht.

Auch für mich vollkommen überraschend: Der Affiliate mit dem größten Umsatz, war auch gleichzeitig derjenige mit dem größten Umsatzzuwachs! Somit freut sich der Kollege über 800 Euro Sonderprovision. Und ganz im Vertrauen: ich hätte nie gedacht, dass es einer schaft beide Hauptpreise gleichzeitig abzustaube. Immerhin ist es so, wenn man schon der Umsatzstärkste ist, dann ist es verdamt schwer noch soviel draufzulegen, dass man auch noch den größten Zuwachs hat. Zwei Daumen und zwei große Zehen gedrückt: Das wünsch ich mir auch für den Dezemberteil der Aktion!!!

Gestern hat es mich nach Nürnberg verschlagen, erstmal zu den Freunden von Webgains. In kleiner Merchant, Agentur, Affiliate und Netzwerkrunde besprachen wir die aktuelle Lage des Online-Marktes, den neue Jugendmedienschutz-Staatsvertrage und was Onliner noch so beschäftigt. Mein Dank geht an Webgains für die Einladung (war echt lustig) und an Sebastian für die lustige adpepper-Tasse, die ich aus der Webgains-Küche klauen durfte. Und many THX an Silke für unsere Fahrt zum Parkhaus und natürlich den Kinderpunsch. :-)

Auf dem XMas-Markt habe ich dann auch noch hohen Besuch von der Lieblingsinsel der Deutschen getroffen. Dank der eisigen Temperaturen sind Henning und ich dann gleich mal ab in die Skybar um unsere Extremitäten wieder aufzutauen. Es würde jetzt zuweit führen jeden einzelnen aufzuzählen mit dem ich gesprochen habe und mal ehrich wenn interessiert das denn? Mein Dank geht hier an FinanzAds und die Sponsoren für eine gelungene Party, auch wenn ich dank des Wetter ziemlich bald die Heimreise angetreten bin. Sorry, sollte ich mich bei dem ein oder anderen nicht persönlich verabschiedet haben. :-(

Und mein größter Dank geht an die Stadt Nürnberg
Das komplette Stadtgebiet von Nürnberg war weder geräumt noch gesträut. Kein Räumfahrzeuge zu sehen, kein Stadtarbeiter mit Salzeimer in Sicht. Das lobe ich mir, so macht man heute Verkehrsbeunruhigung!! Einfach 20 cm Schnee liegen lassen, was soll der Geiz, wenns jemanden auf die Fresse haut, dann ist er eben selbst schuld! Selbst die Gewege wurden konsequent nicht geräumt. Das nenne ich mal Unterstützung für arme Ärzte und natürlich kaum Geld verdienende Autowerkstätten. Der besondere Clou: das bleibt auch so bis das neue Gesetzt zur Winterreifenpflicht in Kraft tritt, denn dann steht an jeder Straße ein Mann in grün und kassiert und schon kann man sich wieder einen Winterdienst leisten. Danke Nemberch - wir sehen uns nur noch im Sommer

Wer ein Adsens-Konto hat, der kennt das: Google zahlt bei einer Änderung der Bankverbindung einen kleinen Betrag (so 0,10 - 0,30 Euro) auf das Konto ein und man muss das dann im Account bestätigen. Alle 2 Stunden kann man die Bankverbindung ändern, dabei scheint Google nicht zu prüfen, ob man die selbst Bankverbindung nochmals eingibt. Aber nehmen wir mal an man hätte zwei Konten und wechselt alle 2 Stunden das Konto macht dann am Tag 24 / 2 = 12 * ca. 0,20 Euro = ca. 2,40 Euro. Jetzt rechnen wir das noch flux aufs Jahr hoch: 365 * 2,40 Euro = 876 Euro.

Ja, Ja natürlich macht das keiner, aber verboten ist es auch nicht. Ich möchte das jetzt nicht als Anleitung verstanden wissen und NEIN ich habe es nicht probiert, aber lustig ist es trotzdem. Gibt es noch andere Unternemen, die bei einem Bankdatenwechsel Geld überweisen? Für den ein oder anderen im rechtsfreien Raum ist das bestimmt eine lukrative Angelegenheit. :evil:

Der zweite Monat der Sonderaktion ist um. Bis ca. zum 10.12. dürften alle Provisionen aus November bearbeitet sein und dann werden die Weihnachtsgelder verteilt. Erstattet wird im Übrigen direkt über die Netzwerke, also nicht wundern, wenn plötzlich mehr Geld auf dem Netzwerkkonto ist als Du gewohnt bist :-)

Weiter geht es mit dem Dezember 2010:

1. Affiliates mit dem meisten Umsatz im Dezember:
Platz 1 - 500 Euro
Platz 2 - 50 Euro
Platz 3 - 50 Euro
Platz 4 - 50 Euro
Platz 5 - 50 Euro

2. Der Affiliate mit dem meisten Umsatzzuwachs im Vergleich zum Vormonat: 500 Euro

Zusammengezählt werden gültige Sales eines Affiliates für Montessori-Shop.de und DesignDot.de.


PP-Blogsberg läuft unter Wordpress