PP-Blogsberg

Partnerprogramme, Affiliate-Marketing, News aus der Scene!

Suchen & Finden
Abonnement
Kontakt

@:pp(aet)pp-blogsberg.de
Phone: 0951 917 082 97

Du durchsuchst gerade das Archiv des Monats August 2011.

Archiv: August 2011

Da steht man nichts ahnend an der Ampel und bekommt im Augenwinkel so ein “f” ins Gesicht:

facebook f

Darf ich dazu noch erwähnen es war Sonntag Morgens beim Brötchen holen um eine Uhrzeit, die kein normaler Online-Marketer als halbwegs akzeptabel ansehen würde. Was mir da durch den Kopf ging:

- Facebook hat ein neues Logo?
- Facebook macht einen in stationär?
- Ist das so ein Facebook-Treffpunkt?
- Hier in Bamberg - die erste Facebook-Filiale?

Kurz nach Kopfschütteln ergab sich folgendes Bild:
Facebook in Bamberg?

Glück gehabt, es war doch nur ein freudscher Verseher - buhhh.

2011 22 Aug

QR-Code SPAM

Abgelegt unter: Fundstücke | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

QR Code Zugegeben ich bin jetzt nicht gerade der Mobilweb Freak. Klar nutze ich die eine oder ander App sehr gerne, aber ich neige jetzt nicht gerade dazu via Mobilweb einzukaufen. Trotzdem überlegte ich gerade wie man mit diesen lustigen QR-Codes ein wenig umherspammen könnte :-D

Irgendwie finde ich keinen großen SPAM-Ansatz. So beliebt wie in Japan sind die Codes bei uns nicht und einen großen Nutzen kann man ihnen nun auch nicht gerade vorwerfen. Im Meinem Kopf sah ich schon Millionen von Aufklebern mit einem QR-Code in Deutschland kleben, aber das kann auch nicht unbedingt die Lösung sein. - ich denk mal weiter nach

Weil ich gerade ein bisschen mit PDFs und PHP rumspiele kam mir da eine Idee. Einige Shops, gerade im Technikbereich, bieten s.g. Datenblätter als PDF-Downloads zu Ihren Artikeln an. Zwar sehe ich als einzigen Sinn darin, dass die Artikel damit leichter ausdruckbar sind, aber wer’s braucht.

Nun wäre ich nicht ich, wenn ich mir nicht Gedanken machen würde, was man damit anstellen kann. :-D Im Prinzip ist so ein PDF ja DC, muss man klar sagen, einige schlauere Shops schließen deshalb .pdf in der robot.txt für Google aus. Und nun kommt der Haken an dem ich einhängen würde, ebenso wie die Suchphrasen länger werden, werden Sonderformate der Google-Suche häufiger genutzt, darunter auch filetype oder auch einfach Suchen nach “Anleitung $produkt pdf”. Nehmen wir mal an, wir verpacken komplette Datenfeeds einfach in einzelne PDF-Dokumente, sprich 1 Artikel = 1 PDF, das ganze noch schön mit Keywords versehen, ich denke da so an: “Datenblatt”, “Bedienungsanleitung”, usw. also alles wo man als Suchtreffer ein PDF erwarten würde. Links aus PDF ist kein Problem, Tracking somit auch nicht.

So müsste man doch den ein oder anderen PDF-Besucher bekommen, oder?


PP-Blogsberg läuft unter Wordpress