PP-Blogsberg

Partnerprogramme, Affiliate-Marketing, News aus der Scene!

Suchen & Finden
Abonnement
Kontakt

@:pp(aet)pp-blogsberg.de
Phone: 0951 917 082 97

Du durchsuchst gerade das Archiv des Monats Oktober 2011.

Archiv: Oktober 2011

2011 31 Okt

Und sie haben es getan!

Abgelegt unter: gut gemacht | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Als die Freunde von Projecter mit Ihrem Affiliate-Buch raus kamen ist mir ja gleich der Satz entwischt:

.. Normalerweise gehört da ein Hardcover rum und ab damit in den Buchhandel für 39,95 €…

Im Buchhandel ist es wohl noch nicht zu haben, aber in unserem Briefkasten ist es angekommen und hat gleich mal einen Ehrenplatz im Online-Marketing-Regal erhalten:
Affiliate-Buch

Danke nach Leipzig an die Affiliate-Agentur, die m.E. bei den besten Agenturen ganz oben stehen müssten.

Auch bei Montessori-Shop.de geht es stark in Richtung Weihnachten. Um die Conversion in der umsatzstarken Zeit noch höher zu drücken auch hier: Versandkostenfreie Lieferung bis 30.11.2011. Bitte passt Eure Kampagnen und Anzeigen entsprechend an. Bitte das Zurückstellen zum 30.11.2011 nicht vergessen.

Auf Grund der vielen Lieferländer bei Montessori-Shop gilt die Freihauslieferung nur für die Kernmärkte Deutschland und Österreich.

Mehr Infos zum Partnerprogramm

Bestimmt jeder von Euch hat schon mal eine Email erhalten, die von einem Iphone abgesendet wurde. Per Default kommt am Ende der Mail dann der Text:

“gesendet von meinem IPhone”

O.K. ich hab selbst so ein Spielzeug und ja ich nutze es auch, aber der Abschlußtext ist mir einfach fremd. Was soll das? Es gibt m.E. keine logische Erklärung dazu. Irgendwie stellt sich mir die Frage ob man das ggf. immer machen sollte:

vom PC: geantwortet von meinem Desktop-Rechner
vom Laptop: bearbeitet auf meinen Beinen
per Fax: geschickt über Telefonleitung
per Telefon: gesprochen durch den Hörer
per Brief: geschrieben mit Hand und Verstand
per Telegramm: PER TELEGRAMM STOP WEIL EILT STOP WEIL WICHTIG STOP
Gesprochene Wort: Gesprochen mit meinen Stimmbändern

grübel, grübel, grübel …

Bisher war Tineye meine Anlaufquelle wenn es darum geht Bilder im Netz an anderer Stelle wieder zu finden. Als praktisch empfand ich das Firefox-Plugin um schnell und unkompliziert nach Bildkopien im Netz zu suchen.

Kürzlich (könnte schon 2-3 Monate her sein) ist mir aufgefallen, dass die Google Bildersuche jetzt auch eine Funktion bietet um nach bereits existierenden Bildern zu suchen, dort nennt sich das dann “Suche anhand von Bildern”. Google beschreibt es so: “Suchen Sie auf Google mit einem Bild statt mit Text” und das trifft es sehr genau und entspricht damit letztlich meiner liebgewonnenen tineye-Funktion. Sympatisch sind mir beide Dienste, nur hat Google natürlich den größeren Datenvorrat. Nach eigenen Angaben ist Tineye im Moment bei 2.013.406.246 Bildern.

Und die Entscheidung: erstmal verschoben - Google liefert mehr Ergebnisse, die Ergebnisse von Tineye gefallen mir besser: also nutze ich erstmal beide Dienste und schau was mir mehr bringt.


PP-Blogsberg läuft unter Wordpress