PP-Blogsberg

Partnerprogramme, Affiliate-Marketing, News aus der Scene!

Suchen & Finden
Abonnement
Kontakt

@:pp(aet)pp-blogsberg.de
Phone: 0951 917 082 97

Du durchsuchst gerade das Archiv des Monats Juli 2013.

Archiv: Juli 2013

Zu Testzwecken hatte ich vor ganz langer Zeit ein kleines Projekt so gebaut, dass es bei einem Blick in den Quellcode erstmal nach einer Wordpress-Installation aussieht. Damals wollte ich testen, ob Blogs einen Rankingvorteil genießen.

Darüber hinaus wollte ich wissen, welche Bestandteile/Footprints der Seite versuchen Suchmaschine zu prüfen. Dazu habe ich u.A. ein kleines Script geschrieben, dass Anfragen nach nicht vorhandenen Dateien abfängt und mir eine Email mit dem gewünschten Dateinamen schickt.

Der Test ist schon lange rum, das Script läuft natürlich immer noch. In letzter Zeit kommen immer mehr Bots, die versuchen durch Aufrufen von vermeindlich vorhandenen Dateien zu prüfen. Hier ein kleiner Auszug aus der Liste:

- /blog/wp-login.php
- /wordpress/wp-login.php
- /wp-login.php
- /wp/wp-login.php

Hmm, irgendwie wollen da wohl neugierige Bot-Steuerer etwas ungutes herausfinden. :-(

Es ist wohl kaum zu übersehen bzw. zu überlesen, dass wir regelmäßig an der Conversion arbeiten. Seit ein paar Wochen neu bei Montessori-Shop.de sind Videos auf den Artikel-Seiten. Das jeweilige Montessori-Material wird kurz erklärt und die Anwendung im Video vorgestellt, z.B. so:

Beim jeweiligen Material sieht es dann so aus

Im Moment sind bei ca. 10 Artikel Videos verfügbar. Natürlich werden weitere Filme folgen.

Montessori ist wirklich kinderleicht und deshalb werden die Materialien auch von jungen Akteuren bzw. Schülern dargeboten. So sieht der Betrachter gleich, dass es sich dabei um kein einsteinsches Hexenwerk handel, wofür man ABI braucht oder studiert haben muss. Gesunder Menschenverstand tut’s auch. ;-)

Es kommt schon eher selten vor, dass ich vor der Glotze sitze. Gemeint ist die Glotze, welche man früher Fernseher nannte und in fast jedem Wohnzimmer steht. Da ist mir schon ein paar mal beim Durchzappen aufgefallen, dass es immer wieder Fernsehsendungen gibt, die Reaktionen aus dem Netz “weiterverarbeiten”. Bisher waren das irgendwelche Nerd-Sendungen auf ZDF-Info, Arte oder einsplus. Also mehr Intellektuellen-TV und somit kaum Reichweite.

Gestern oder Vorgestern war irgendwo auf Hirnwegschmelzungs-TV (Name geändert) eine Sendung zum Thema spastisches Bewegen für Einsteiger - also so eine Tanz-, Sing-, Trallala-WirSuchenMitDreiJuryX-PrommisDenBesten unter denen die sich freiwillig auf diese Bühne stellen Dings. Das beste daran war, dass die Moderatorin tatsächlich Tweets vorgelesen hat und diese auch noch im Fernsehen gezeigt wurden. Offensichtlich wurden die Zuschauer animiert mit einem entsprechenden Hashtag bei Twitter zu posten.

Das lies mir nun keine Ruhe mehr und schwups war ein alter Twitter-Account reaktiviert und munter unter Nutzung dieses Hashtags gepostet. Was soll ich sagen:

  • 1. Hast du mal ohne Ende Besucher über den Hashtag auf Profil und Tweets
  • 2. Werden deine Tweets im TV vorgelesen (beste Sendezeit)

Mit etwas Vorbereitung bekommt man die User sicherlich auf das ein oder andere Affiliate-Programm zum Sendungs-Thema umgeleitet.

BTW: Kann mal jemand probieren was für ein Traffic ansteht, wenn man einen Samstag lang von den TOP10 Sendern immer zur Sendezeit einer Sendung deren Name als Hashtag verwendet und Tweets absetzt. Sagen wir von 19:30 - 23:00 Uhr. Da muss doch was rüberkommen.


PP-Blogsberg läuft unter Wordpress