PP-Blogsberg

Partnerprogramme, Affiliate-Marketing, News aus der Scene!

Suchen & Finden
Abonnement
Kontakt

@:pp(aet)pp-blogsberg.de
Phone: 0951 917 082 97

Damit meine ich nicht Bilder auf einer bestehenden Seite zu optimieren und noch 3 - 8% mehr Besucher rauszuquetschen. Viel mehr interessiert mich, ob man mit einem reinen Bilder-Projekt Affiliate-Provisionen verdienen kann? Gesehen habe ich noch keines, zumindest keines welches in dem von mir angedachten Stil wäre. Wobei ich denke, dass gerade in den jetzigen Zeiten die Universial-Search u.A. die Bildersuche einen nicht zu verachtenden Traffic bringen kann. Gerade bei der Suche nach Produkten tauchen immer wieder Bild-Ergebnisse vor den Shopping-Ergebnisen auf. Vielleicht habe ich auch nach den falschen Keywords gesucht ;-)

Zwei Ideen für Geld mit Bilder-SEO hätte ich im Hinterkopf:

1. Projekt setzt auf Masse und zieht sich Bilder aus Produkt-Feeds und bildet diese mit einem fühlbaren Mehrwert ab. (wird wohl schwer, aber ich hätte da schon eine Idee)

2. Bilderblog mit täglich mindestens einem Bildupload. Im Idelafall zu einem Thema. Du hast Dir gerade die Arbeitszeit überlegt und gedacht: “der spinnt doch”. Dann werfe ich mal meinen Gedankengang in den Ring:
Webcam mit einer Aufnahmefrequenz von alle 60 Minuten solange es hell ist. Ausgerichtet auf ein Gartenbeet, eine Blume oder einen Baum. Irgendetwas das kein Mensch ist und einen sichtbaren Zyklus von mindestens einem Jahr hat. Die Bilder landen mit etwas Programmiergeschick automatisiert im Blog mit dem lustigen Titel: “Das Leben meiner Alpenfeilchen” oder mit “der Orchidee durchs Gartenjahr”. Den Besuchern geben wir ein bisschen Ansporn zu Kommentieren und Keywords für das jeweilige Bild zu vergeben. Es wäre doch gelacht, wenn unser Blüchen, Bäumchen oder was auch immer nicht schnell ein paar Freunde hätte. Logisch braucht es ein bisschen Seeding und ohne Socialmedia (Facebook, G+, Pinterest) wird es schwer werden, aber das funzt da bin ich mir sicher.

Die böse Seite der Bilder-Macht
Jedes Bild hat irgendeinen Urheber - im Idealfall ist man das selbst, oder hat einen Fotografen beauftragt. Auf manchen Affiliate-Seiten habe ich schon “ausgeliehene” Bilder gesehen. Böse, böse, böse. Das kann schnell mal ein paar 100 - 1.000 Euro kosten. Passt da bitte auf und macht keinen Blödsinn!

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Montag, 9. Juli 2012 und wurde abgelegt unter "SEO-Affiliates". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.

6 Kommentare

  1. Manuel:

    Die Idee mit dem automatisierten Foto finde ich gut :-) die Frage ist nur, wie setzt man so etwas um? Rein technisch schon nicht ganz einfach…

  2. Sascha:

    @Manuel
    Ein bisschen Ahnung von Software und einen “übrigen” Rechner mit Internetzugang sollte man schon haben.

  3. Günther:

    Die Idee mit den zyklischen Bildern gefällt mir auch sehr gut. Es gibt da auch schon ähnliche Projekte, z.b. mit Gesichtern. Jeden Tag nach dem Aufstehen ein Foto machen und ab dafür. Für eine automatisierte Lösung käme auch eine (Outdoor)WLAN-Cam infrage. Spart Strom und Konfigurationsaufwand :)

  4. Josef Altmann:

    Hallo,

    ich denke, dass dies z.B. mit einem WordPress Blog funktioniert. Die Links müssen zu den Bildern passen und dann ist dies mit Sicherheit möglich. Allerdings wird es ganz ohne Text warscheinlich nicht gehen.

    freundliche Grüße
    Josef

  5. Kreativ und clever - SuperClix Aktuell 01.08.2012:

    […] Sascha Preisegger, der sich Gedanken um Bilder-SEO und die Monetarisierung dazu macht: http://www.pp-blogsberg.de/2007/03/2…-geht-das.html Dazu hat er auch 10 Tipps zum Umgang mit Bildern und Fotos: […]

  6. Affiliate Auslese Juli 2012 | Online Marketing Agentur (Projecter GmbH):

    […] man sich rechtlich auf der sicheren Seite liefert Sascha Preisegger Ideen wie Affiliates Geld mit Bilder-SEO verdienen […]

Kommentar hinterlassen

Name (erforderlich)

E-Mail (erforderlich), wird nicht angezeigt

Webseite

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>


PP-Blogsberg läuft unter Wordpress