PP-Blogsberg

Partnerprogramme, Affiliate-Marketing, News aus der Scene!

Suchen & Finden
Abonnement
Kontakt

@:pp(aet)pp-blogsberg.de
Phone: 0951 917 082 97

Ja, ja mal nicht lachen! Am 5.6.12 kam genau diese Frage in mein Email-Postfach geflattert. Sind wir mal ehrlich: Wer sich noch nicht tiefer mit der Materie beschäftigt hat, der weiß das wohl auch nicht. Deshalb gerne eine Erklärung für alle Neu-Affiliates:

Bei Partnerprogrammen, die über Affiliate-Netzwerke verwaltet und getracked werden zahlt der Merchant/Shop-Betreiber/Anbieter bereits vor dem Zustandekommen von Provisionen Geld beim Netzwerk ein um entstehende Provisionen abzudecken. Entstehen Provisionen und werden diese vom Merchant freigegeben, dann erfolgt die Auszahlung durch das Netzwerk. Geht das Merchant-Konto zur Neige wird dieses wieder mit Geld aufgefüllt. Ein Prinzip, dass eigentlich höchstmöglichste Zahlungssicherheit für den Affiliate bringt.

Ein paar wenige Ausnahmen gibt es leider doch:

1. Aus dem Kopf heraus gibt es meines Wissens nach min. 1 Netzwerk in Deutschland, welches ggf. auch ohne Vorleistung des Merchants das Partnerprogramm laufen lässt. Das steht dann dort allerdings in der Beschreibung des Partnerprogramms.

2. Gerade beim Start eines Partnerprogramms ist der Erfolg und damit die Vorauszahlung schwer einzuschätzen. So kann es passieren, dass das Merchant-Guthaben schneller aufgebraucht wird, als Geld nachgezogen werden kann. Dann springt häufig erstmal das Netzwerk ein.

3. Viele Netzwerke gehen wie unter Punkt 2. bei den Provisionen schon mal in Vorlage. Es würde auch keinen Sinn machen ein Partnerprogramm ständig an und ab zu schalten, nur weil die aufgelaufenen Provisionen kurz den vorhandenen Rahmen überschreiten. Meist läuft der Nachlauf des Geldes ja über Bankeinzug und das Merchant-Konto ist schnell wieder gefüllt. Geht so ein Merchant in Insolvenz, dann sieht es allerdings schlecht aus. Dann ist zumindest für das Netzwerk nicht mehr mit größeren Geldsummen zu rechnen.

4. Fällt mir kein Punkt mehr ein. Habe ich einen möglichen Konstrukt vergessen?

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Montag, 25. Juni 2012 und wurde abgelegt unter "Basics". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.

2 Kommentare

  1. Manu:

    Korrekt, kann man nicht unbedingt wissen :-). Sind Zahlungsschwierigkeiten zu erwarten, pausieren die Netzwerke teilweise die Programme aber auch schon vorsorglich.

    Ps: die URL Struktur deines Blogs hier scheint etwas veraltet ;-)

  2. Affiliate Auslese Juni 2012 | Online Marketing Agentur (Projecter GmbH):

    […] die Mühe gemacht, in einem Beitrag noch einmal kurz und bündig zu erklären, wer die Provisionen bei Affiliate Marketing über Netzwerke eigentlich […]

Kommentar hinterlassen

Name (erforderlich)

E-Mail (erforderlich), wird nicht angezeigt

Webseite

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>


PP-Blogsberg läuft unter Wordpress