PP-Blogsberg

Partnerprogramme, Affiliate-Marketing, News aus der Scene!

Suchen & Finden
Abonnement
Kontakt

@:pp(aet)pp-blogsberg.de
Phone: 0951 917 082 97

Zu Postview hatte ich mich vor Jahren schon mal ausführlich geäußert und inzwischen hat jeder Verstanden worum es geht. Auch ist es recht ruhig darum geworden, zumindest was Blogs & Co. angeht. Die meisten Affiliates und Netzwerke haben dazu auch ihre feste Meinung und stehen dazu. Soweit so gut. Es gibt ja auch PPs bei denen Postview gewollt ist, nun bitte das mag jeder handhaben wie er will.

Einen Punkt hat man (auch ich) bei der ganzen Sache damals fast vergessen, gerade wenn Postview bei einem Partnerprogramm gemacht wird, dass nicht darauf ausgelegt ist, sprich keine extra Landingpage dafür bietet, dann ruft der PV-Affiliate i.d.R. die Startseite des Merchants auf um sein Tracking-Cookie gesetzt zu bekommen. Nun das ist wohl der üblichste Weg, allerdings ist die Starseite genau die Seite, welche häuig das größte Dokument auf einem Webspace ist. Bei ein paar hundert oder tausend Abrufen kein Ding, nur bei PV sprechen wir in der Regel von deutlich mehr Abrufen und jetzt kommt die Krux an der Sache:

Mehr Abrufe = längere Ladezeit =
1. höhere Absprungrate bei Aufrufen aus den SERPs
2. gerade auf rechenintensive Pages wie im Warenkorb = höhere Wahrscheinlichkeit an liegengelassenen, vollen Warenkörben
3. schlechtere Ansprechzeit und damit schlechtere Qualität bei Suchmaschinen-Anzeigen

Insgesamt sollten solche Aufrufe aus meiner Sicht die Conversion ausbremsen, hat da schon mal jemand darüber nachgedacht?

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Montag, 4. März 2013 und wurde abgelegt unter "Allgemein". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.

1 Kommentar

  1. Markus Kellermann:

    Hallo Monti,

    da sprichts Du ein wichtiges Thema an. Allerdings ist es i.d.R. so, oder sollte zumindest so sein, dass bei einem gut aufgesetzten Postview-Programm nicht die Startseite aufgerufen wird, sondern eine sog. HTP (High-Traffic-Page), welches dann das View-Cookie setzt. Dabei muss es sich nicht zwingend um die Startseite handeln, sondern kann einfach eine 0kb-Seite beim Advertiser sein.

    Aber wie Du schon geschrieben hast, gibt es halt leider auch Advertiser, die auch nach mehreren Jahren immer noch keine strategische Herangehensweise an das Thema haben.

    Schöne Grüße
    Markus

Kommentar hinterlassen

Name (erforderlich)

E-Mail (erforderlich), wird nicht angezeigt

Webseite

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>


PP-Blogsberg läuft unter Wordpress