PP-Blogsberg

Partnerprogramme, Affiliate-Marketing, News aus der Scene!

Suchen & Finden
Abonnement
Kontakt

@:pp(aet)pp-blogsberg.de
Phone: 0951 917 082 97

Du durchsuchst gerade das Archiv der Kategorie ‘Tools’.

Kategorie: Tools

Bisher war Tineye meine Anlaufquelle wenn es darum geht Bilder im Netz an anderer Stelle wieder zu finden. Als praktisch empfand ich das Firefox-Plugin um schnell und unkompliziert nach Bildkopien im Netz zu suchen.

Kürzlich (könnte schon 2-3 Monate her sein) ist mir aufgefallen, dass die Google Bildersuche jetzt auch eine Funktion bietet um nach bereits existierenden Bildern zu suchen, dort nennt sich das dann “Suche anhand von Bildern”. Google beschreibt es so: “Suchen Sie auf Google mit einem Bild statt mit Text” und das trifft es sehr genau und entspricht damit letztlich meiner liebgewonnenen tineye-Funktion. Sympatisch sind mir beide Dienste, nur hat Google natürlich den größeren Datenvorrat. Nach eigenen Angaben ist Tineye im Moment bei 2.013.406.246 Bildern.

Und die Entscheidung: erstmal verschoben - Google liefert mehr Ergebnisse, die Ergebnisse von Tineye gefallen mir besser: also nutze ich erstmal beide Dienste und schau was mir mehr bringt.

Nachdem Tante Google nun das Keyword Tool mit Zahlen versehen hat, kann man ja ganz nett vergleichen, was welches Themengebiet an Traffic und somit auch an Verdienstchancen bietet.

Nundenn: Da hab ich doch mal die TOP-Keywords der Affiliate-Branche mit Montessori verglichen (Stand Juni 2008). Jeweils nur das stärkste Keyword (Singular) eines Themas, da die untergeordneten Keywords sich sowieso ähnlich verhalten:

1. Handy - 30.400.000
2. Spielzeug - 11.100.000
3. Versicherung 1.830.000
4. Wein 1.000.000
5. Kredit - 823.000
6. Geschenk - 550.000
7. Montessori - 201.000
8. Webspace - 201.000
9. Kondom - 135.000
10. Delikatessen - 27.100

Diese Zahlen finde ich echt überraschend. Sei dahingestellt, wie exakt diese sind. Gehen wir einfach mal davon aus, dass die Fehlerquote/Unschärfe bei allen gleich ausfällt.

Wenn ich nun sehe, dass Kredit gerade mal den 4fachen Traffic von Montessori hat, dann frage ich mich schon, warum es SEOs gibt, die sich dort den Affen machen und um Backlinks kämpfen um irgendwo vorne zu landen. An den Provisionen kann es wohl schlecht liegen.

Auch Platz 10 hat mich massiv überrascht, da gibt es ein Partnerprogramm, dass bei den “großen” Netzwerken gelistet ist. Das sind die Netzwerke, die von sich glauben sie könnten den möglichen Umsatz eines Partnerprogramms vorhersagen. Tija, Mädels und Jungs! Irren ist menschlich.

Vielleicht findet sich jemand, der Lust hat sein Themen-Portfolio mal zu prüfen und online zu stellen. Würde mich schon interessieren. Auch wird es richtig interessant, wenn man die TOP5 der Affiliates mal weg lässt und sich auf den Rest beschränkt.

2008 7 Jul

404 Error - How 2 Use

Abgelegt unter: Tools | RSS 2.0 | TB | 1 Kommentar

Erstmal musste ich überlegen ob das jetzt eher was für die Kategorie SEO oder doch für Tools ist, aber irgendwie sollte man das wohl immer beherzigen.

Immer wieder kommt es vor, dass man in die Statistiken einer Domain schaut und sieht, dass die 404er Fehlermeldung mehrfach ausgegeben wurde. Das kann mehrere Gründe haben:

  • Datei gelöscht
  • Rewrite-Rules geändert
  • Projekt von jemand anderem übernommen

Nun der Aufruf kommt nicht von ungefährt. Entweder ist die alte Seite noch bei den Suchmaschinen gelistet oder wird trotzdem noch intern oder extern angelinkt.

In der Regel gibt dann der Apache eine ziemich schwachsinnige Default-Page aus. Bei jedem halbwegs vernünftigen Webspace-Anbieter kann man aber seine eigene 404er-Fehlerseite einstellen.

Was soll diese denn nun tun?

1. Besucher auf der Seite halten
2. Backlinks herausfinden
3. Infos an den Webmaster geben

Dafür hab ich mal schnell ein kleines PHP-Script geschrieben:

/*Hier Einstellungen festlegen*******************/
$home="http://www.example.com";//Die Domain
$email="example@example.com"; //Deine Email Adresse

/*Infos************************************/
$dateiname=$_SERVER[REQUEST_URI];

$refere=$_SERVER[HTTP_REFERER];

/*Mail to Webmaster*************************/
$header ="From:404 Bot - <$email>\n”;
$text =
“Hallo,

auf $home konnte die Seite $dateiname nichte gefunden werden.

Der Besucher kam von $refere.

Dein 404-Bot”;
mail($email,”nicht existente Seite auf $home”,$text,$header);

/*Redirect 2 home*/
header(”HTTP/1.1 301 Moved Permanently”);
header(”Status: 301″);
header(”Location: “.$home);
?>

Denke das Script erklärt sich fast von selbst. Einfach Domainname und Email in die Variablen einsetzen und ab damit auf den Server. Dann als 404-Fehlerseite einrichten.

Das Script sendet bei jedem 404er Aufruf eine Email mit der fehlenden Datei und dem Refere an die vorher definerte Email-Adresse. Der Besucher wird dann per 301-Redirekt auf die Startseite weitergeleitet.

Ach ja und hier gibts dann noch das Script als Download: 404-Script.

2007 19 Dez

SEOigg Wordpress-Plugin

Abgelegt unter: Tools | RSS 2.0 | TB | 10 Kommentare

Nachdem ich im Moment ein bisschen mit SMO rumprobiere und festgestellt habe, dass man sich darüber ganz unproblematisch ein paar Nutzer ziehen kann, hatte ich mir gedacht, da bau ich hier mal nen Button von Marios SEOigg ein. Aber irgendwie habe ich auf SEOigg kein Plugin für Wordpress gefunden - gibt es keines oder bin ich einfach zu doof?

Egal: einen Filter in Wordpress zu setze, das bekomme ich auch so hin. Schon war das Quick & Dirty SEOigg-Plugin fertig.

Wer es gebrauchen kann der findet es hier: SEOIGG-WP-Plugin

Einfach ab in das Plugin-Verzeichnis, aktivieren und das wars.

Wer den Button nicht rechts oben mag, der muss nur den Style des Divs anpassen. Bekommt man wohl ziemlich simpel hin. Sind eh nur ein paar Zeilen PHP-Code.

Anmerkung für IE-Nutzer: Der IE kommt mit dem Blog-Theme auf pp-blogsberg nicht besonders gut zurecht und macht mit den Bilderchens was er will. Bei anderen Themes passt die Anzeige. Wenn Du mit dem Firefox hier bist, dann hast Du sowieso kein Anzeige-Problem. Warum liest Du dann die Anmerkung für IE-Nutzer?

2007 21 Nov

TOOL: Der EPHC-Rechner

Abgelegt unter: Tools | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Leider wird nicht bei allen Netzwerken der EPHC eines Partnerprogramms angezeigt, d.h. für den profesionellen Affiliate er muss sich da selbst behelfen. Für alle die dabei schon ein paar Taschenrechner hingerichtet haben gibt’s jetzt hier den EPHC-Rechner.

Einfach die vier Werte eingeben, den Rest mach JavaScript.

Viel Spaß damit.

Nach dem Rumballern kam im Tipi das Gespräch auf nervige Telefonanrufe. Da habe ich erwähnt, dass ich mir ein kleines Flash-Tool gebastelt und auf dem Desktop liegen habe um Telefonanrufe geschickt abzuwürgen. Klar, dass es dann ein paar gab die das haben wollten. Jetzt habe ich’s mal ein bisschen hübsch gemacht und hier ist es:

callkiller

Bildchen anklicken und der Callkiller geht im neuen Fenster auf. Die restliche Funktionsweise erklärt sich von selbst. Ein bisschen Geduld ist auch nicht verkehrt, die Datei ist ziemlich groß.

Wer sich die Shockwave-Datei mitnehmen will findet sie hier als Download.

Nachdem Mediadonis hier schon berichtet hat, wie man sein Wordpress SEO-technisch aufmotzt, gibt es nur noch das von JoJo beschriebene Problem: Affiliate-Links sollten wohl besser maskiert sein.

Nach einem Email-Wechsel incl. “How-To hide my Affiliate-Links” mit Mathias von dergutscheinblog.de kam dann bei mir spontan die Idee zu einem Wordpress-Plugin. So und da ist es:

Wordpress-Plugin Affilink.

Was es kann:
Du bekommst einen zusätzlichen Linkbutton “Affilink” incl. einer Eingabeaufforderung für einen Affiliate-Link. Hier den kompletten Affiliate-Link incl. SubId und was sonst noch dazugehört eingeben. Das Plugin bastelt daraus einen maskierten Link incl. nofollow und 301-Weiterleitung.

Wie installieren:
Wie jedes Plugin einfach in den Plugin-Ordner von Wordpress entpacken, aktivieren und gut ist das.

Was muß ich beachten:
Das Plugin ist Quick & Dirty gecoded und hat daher ein paar Einschränkungen:

1. Funktioniert nur mit IE (Firefox versteht das DHTML nicht)
2. Fuktioniert nur in der CODE-Ansicht, WYSIWYG is nicht.
3. Die Pfade im Plugin sind hart gecodes, wer also eine andere Aufteilung seiner Pfade hat, muss diese leider selbst anpassen.
4. Sperre in der robots.txt für Suchmaschinen den Zugriff auf den Plugin-Ordner, sicher ist sicher.
5. U.U. werden die Links ziemlich lange und Wordpress nimmt den Link im Eingabefeld auseinander. Einfach mit dem Curser hingehen und wieder zusammenfügen.

Wer das Plugin weiter ausbauen will: viel Spaß damit. Ist ja GPL. Für mich ist das so i.O. und taugt für meine Zwecke.

Nun dann warte ich mal die Kommentare ab. ;-)

2007 10 Jun

SEO Keyword Analyse Tool 4 free!

Abgelegt unter: Tools | RSS 2.0 | TB | 6 Kommentare

Als SEO sind für die Optimierung eines Keywords folgende Faktoren ausschlaggebend:

  • Suchhäufigkiet
  • Chancen bei der Optimierung
  • Gibt es ein Partnerprogramm dazu
  • Gibt es Produktdaten dazu
  • Gibt es ein besseres, bzw. einfachers Keyword

Das SEO Keyword Analyse Tool bietet alles auf einer Seite. Die Daten werden live von Suchmaschinen usw. abgegriffen, deshalb kann die Suche etwas länger dauern.

Noch ein Tipp für SEO-Anfänger: erstmal Keywords mit geringer Suchhäufigkeit benutzen, da stellt sich schneller Erfolg ein.

So nun viel Spaß damit: hier gehts lang

2007 18 Mai

Boys need Toys! Girls auch.

Abgelegt unter: Tools | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Den Beitrag: Jetzt über 150 Affiliate-Links in der Partnerprogramme-Toolbar drüben bei Karsten habe ich zum Anlass genommen die Partnerprogramme-Toolbar downzuloaden und mal auszuprobieren.

Vorweg muß ich sagen, dass ich gerne viel Platz auf dem Bildschirm habe, somit nicht unbedingt der Toolbar-Freak bin. Was mich wirklich begeistert hat, war die übersichtliche Struktur der 150 + Links; und die Suche über alle Partnerprogramme im Verzeichnis von Affiliate-Katalog.de.

Aus meiner Sicht: Prädikat besonders wertvoll

Es kommt immer mal wieder vor, dass man einen Text mit einer bestimmten Länge oder einer Bestimmten Keyword-Dichte schreiben muß. Sei es für ein Artikelverzeichnis oder für die eigene Seite. Bzw. ist es sowieso sinnvoll Texte auf ein Keyword zu optimieren.

Deshalb haben wir in den von uns verwendeten CMS-System eine spezielle Eingabemaske, die per JavaScript folgende Werte automatisch errechnet:

  • Anzahl Zeichen
  • Anzahl Wörter
  • Keyword-Dichte in %
  • Anzahl Keywords

Damit nicht nur wir etwas davon haben, habe ich das Teil mal umgebastelt und als Online-Tool für alle bereitgestellt. Hier gehts zum Keyword-Zähler.

Wer z.B. für ein Artikelverzeichnis einen Text schreibt, kann den hier gleich mit der richtigen Anzahl Wörter/Zeichen und einer vernünftigen Keyword-Dichte (7 - 10%) schreiben. Dann einfach in Word oder OpenOffice kopieren und die Rechtschreibprüfung drüber lassen. Schon hat man einen netten Text.

Gleich mal testen das Teil.


PP-Blogsberg läuft unter Wordpress